11.7.2020

Um 6:00 Uhr waren wir startbereit Richtung La Grande Motte. Die Fahrtzeit sollte 6 Stunden betragen. In Frankreich wurden wir jedoch nach 300 km von Staus mittels Navi auf eine andere Route geführt. Salvi geriet in den Stau und wir fuhren über Land und erreichten nach 9 Stunden unser Ziel Ein geräumiges Haus mit sehr schönem Pool.

8.10. – 12.10.2019

Wir verbrachten sehr schöne Ferien mit abwechslungsreichen Aktivitäten. Besuche im Zoo, Seaworld, Verona, und Gardaland.

Die Kinder hatten grossen Spass im Gardaland. Auch der Zoo war ein tolles Erlebnis. In den Malls und Outlet wurde eingekauft.

Am Abend kochte vorwiegend Salvi und Luca grillierte. Das Essen in den Restaurants war immer gut. Das Leben in der Villa, wie immer eine Abwechslung. . Viva Italia! Morgens geht es Heim zu.Nicht zu vergessen Amy’s und mein Geburtstag.

Sonntag, 6.10.2019

Heute besuchen wir Gardaland. Rechtzeitig um 09:30 machten wir uns auf den Weg. Hochbetrieb und eine grosse Menschenmenge vergnügen sich hier. Lange Warteschlangen brauchen viel Geduld um auf die Bahn zu gelangen.

15.8. – 23.8.2019

Ich erhole mich gut. Der jetlag hat sich bemerkbar gemacht. Oft fühle ich mich recht schläfrig.Man rechnet von einer Erholungszeit, 1 Tag pro Stunde Zeitdifferenz.? Die Differenz betrug in der Mongolei plus 6 Stunden. Demzufolge ca. 1 Woche bis der Jetlag vorbei ist?

Die Zuger Nachrichten berichtet, Teil 2, meiner Reise.

Ich will den Ms2s den Ultratrailläufer bekannt machen.

Mittwoch, 14.8.2019

Heute fliegt es Heim zu. Um 03.00 verließ ich das Hotel per Taxi Richtung Flughafen. Um dies Zeit herrschte wenig Verkehr und bereits nach ca. 30 Minuten erreichten wir Terminal 3. Check in und Security wurden zügig vorgenommen. Etwas früh, aber ohne Stress sitze ich in der Air China lounge. Boarding time 06.10 beim Gate E 26. Genügend Zeit zum verweilen. Bald wird der Flughafen erweitert. Dies soll ein Riesenprojekt sein. Auch jetzt ist dieser Flughafen enorm gross.

Passkontrolle und Security ging problemlos über die Bühne und pünktlich startete der Airbus 330 der SWISS ihren Rückflug nach Zürich. Um 11.11 landete die SWISS pünktlich in Zürich. Es war ein toller Flug mit Topservice der SWISS. Bequem in der Business Class zurückzufliegen. Als VIP wurde ich vom Kapitän Harry Keller persönlich begrüsst. Es war eine schönes Gefühl von meiner Frau Ellie und Enkelin begrüsst zu werden. Voll gepackt mit sehr guten Erinnerungen bin ich wieder in meiner Heimat.

Today I am flying home. At 03.00 I left the hotel by taxi to the airport. Not much traffic during this early hour and already after 30 Minutes we arrived at the airport. A bit early but I prefer not to stress. Passcontrol and security went very smooth and Airbus 330 of the Swiss took off punctually. It was a pleasant 10 hour flight to Zürich. I was welcomed by capitain Harry Keller. At 11.11 we landed in Zurich. It was a great feeling to see my wife Ellie and Lauren again.

Montag, 12.8.2019

Ich habe gut geschlafen und bin ausgeruht. Early morning jogg um 06.00 Uhr. Die Strassen waren fast leer. Peking war am Aufwachen und einige Joggers sind unterwegs. Ich habe mich einem Chinesen angeschlossen und bin ca. 1 Stunde mit ihm gejoggt. Er hat mir die Pärke und Sehenswürdigkeiten in der nahen Umgebung gezeigt. Es gibt sehr freundliche Chinesen.

Cheese factory in Beijing

Später war shopping angesagt und ich

Great Chinese food at Hotel Waldorf Astoria, Beijing

Raw sliced Zucchini with a yummy sauce

This food tastes great!

konnte all die Spielsachen für Lauren, Amy und Catelyn kaufen made in China.

I slept well and got up for a jogg at 6 o’clock. It was the best time as only joggers are on the road. I jogged with a Chinese for approx. one hour and he showed me around. People are quite friendly.

Later I went shopping and bought the toys for Lauren, Mia and Catelyn. I had a great Chinese dinner at the hotel.

Sonntag , 11.8.2019

Ich wurde pünktlich um 09:00 Uhr mit dem VIP Taxiservice abgeholt. Dies ist meine erste Fahrt als VIP. Doch wenn man als ältester Teinehmer und bester Schweizer in meiner Altersklasse den Marathon bestanden hat wird man sehr gut bedient und ls VIP aufgenommen.🥴

Der check in und Security war ein schneller Prozess und so warte ich auf mneinen Flug nach Peking, CA 902, um 11:50.

Pünktlich ist die China Air gestartet und um ca. 14:00 landeten wir in Peking. Nun bin ich wieder bei den Leuten und wie. Es dauerte 2 Stunden bis ich mein Gepackt abholen konnte. Ich musste Ein Formular für ein vorübergehendes Visum ausfüllen. Ich kann 144 Stunden in China bleiben. Das reicht für meine drei Nächte. So musste ich lange in der Reihe warten. Mit Taxi im Stau erreicht ich dann das Hotel Waldorf Astoria im Zentrum ca. 36 km vom Flughafen entfernt. Taxi sind für uns günstiger als in der Schweiz. Umgerechnet ca. CHF 10.00.

Unwahrscheinliche Malls und prime Brands shops. Hier ist Alles unter Kontrolle.

Freitag bis Sonntag, 9.8. – 11.8.2018

Nun bin ich wieder in Ulaan Baatar, wo ich mich an das Stadtleben aklimatisiere. Eine lebhafte Stadt mi viel Verkehr und Staus. Es hat jedoch seinen eigentlichen Charakter. Alt und neu verschmelzen sich. Baustil vor dem Umbruch, 1989 und moderne Hochbauten. Moderne Einkaufscenter(Malls) und Tante Emma Läden mongoliastil. Ich geniesse den Aufenthalt im Hotel Shangria La. Dieses Hotel ist Spitzenklasse mit ihren Restaurants sowie sehr freundlichem Personal. Als Golden Circle Mitglied bin ich sehr gut aufgehoben.

Heute fliege ich nach Peking, wo ich noch 3 Nächte verbringen werde.